Kanada Team

Vancouver – pulsierende Millionenmetropole

 …und dennoch naturverbunden

Vancouver gilt als eine der schönsten und größten Metropolen an der nordamerikanischen Westküste. Sie ist eine der größten Städte Kanadas und gilt als sehr kosmopolitisch. Sie ist nur 45 Kilometer von der Grenze zu den USA entfernt. Ihren Namen erhielt die Stadt von einem britischen Seefahrer, der das Land am Ende des 18. Jahrhunderts vermaß. Die eigentliche Stadtgründung kann man als Folge des großen Goldrauschs in den 1860er Jahren verstehen: Nach dem Bau der transkontinentalen Eisenbahn entwickelte sich Vancouver schnell zum infrastrukturellen Ballungsgebiet und damit zur Großstadt. Weltweit bekannt wurde die Stadt, als 1986 die EXPO, also die Weltausstellung vom 2. Mai bis zum 13. Oktober, in Vancouver tagte. So erlangte man sehr viel mediales Interesse und noch mehr Besucher. Die Stadt war 2010 auch Austragungsort der olympischen und paralympischen Spiele. Sie ist eine der lebhaftesten Städte überhaupt und mit Recht eine der schönsten Städte der Welt. Vancouver lebt von zahlreichen Freizeitaktivitäten, Museen, kulturellen Sehenswürdigkeiten, Shopping-Malls, Wellness-Zentren und von wunderschönen Stadtvierteln.

Eine Reise nach Vancouver sollte man einmal im Leben gemacht haben

Wer Vancouver besucht, der wird dies alles auf einem Fleck finden. Durch ihren unzähligen Ethnien und kulturellen Einflüsse pulsiert die Stadt vor Lebenslust. Darüber hinaus ist auch für den richtigen Adrenalinkick bestens gesorgt: durch die natürliche Umgebung, Bergexkursionen und Abenteuer rund um die verschiedenen Seen, ist man stets bestens gewappnet für den Trip seines Lebens. Auch schätzt man weltweit die Herzlichkeit und Freundlichkeit der Menschen in Kanada, sodass man sich als Tourist dort immer sehr wohl fühlt.